Dienstleistungen

In der Rubrik „Dienstleistungen“ stellen wir Ihnen Services rund um Ihre Immobilie vor. Hier erlangen Sie nützliche Tipps zur Immobilienfinanzierung und –bewertung, zur Vermietung und zum Verkauf sowie zu steuerrechtlichen und versicherungstechnischen Fragen. Außerdem präsentieren wir Ihnen hier die neuesten Digital Services für Mieter und Selbstnutzer.

Der Erwerber einer neuen Eigentumswohnung kann nicht durch die Teilungserklärung, Beschluss oder den Formular-Kaufvertrag an eine Abnahme des Gemeinschaftseigentums gebunden werden, die vor Abschluss des Kaufvertrages bereits stattgefunden hat.

Nach § 556a Abs. 1 S. 2 BGB sind Betriebskosten, die von einem erfassten Verbrauch oder einer erfassten Verursachung abhängen, nach einem Maßstab umzulegen, der dem unterschiedlichen Verbrauch oder der unterschiedlichen Verursachung Rechnung trägt.

Als werdender Wohnungseigentümer ist nur anzusehen, wer neben einem durch Vormerkung gesicherten Eigentumserwerbsanspruch den Besitz an der erworbenen Wohnung durch Übergabe erlangt hat.

Einem berechtigten Auskunftsersuchen seitens Wohnungseigentümern steht der Datenschutz nicht entgegen. Der Verwalter ist grundsätzlich verpflichtet, auf Verlangen der WEG die Informationen umfänglich zu erteilen.

Zur Begründung eines Mieterhöhungsverlangens mit einem Sachverständigengutachten reicht es, wenn dieses Angaben zur ortsüblichen Vergleichsmiete und die Einordnung der Wohnung enthält.

Schadenbeispiele aus der Praxis haben den BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e. V. dazu veranlasst, zusammen mit dem Versicherungsmakler Howden Caninenberg GmbH Ergänzungen und Klarstellungen in der Vertrauensschadenversicherung seiner Verbandsmitglieder zu verhandeln. Als Ergebnis dieser erfolgreichen Verhandlungen wurde.