5. Eigentümer- und Verwaltungsbeiratsseminar der Hemrich Hausverwaltungs-KG

Ort:

Mitte Juni dieses Jahres hatte die Würzburger Firma Hemrich Hausverwaltungs-KG zum 5. Eigentümer- und Verwaltungsbeiratsseminar ins NOVUM Businesscenter in Würzburg geladen. Mit weit über 160 Teilnehmern war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Unter der Schirmherrschaft des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. präsentierte die Firma Hemrich hochkarätige Referenten.

Referenten der Spitzenklasse und freundschaftliches Beisammensein

Nach der Begrüßung durch die geschäftsführende Gesellschafterin und Komplementärin der Hemrich Hausverwaltungs-KG, Gertrud Hemrich, eröffnete der Präsident des BVI, Thomas Meier, die Veranstaltung und stellte anhand einer kleinen Geschichte den hohen Stellenwert von gut aus- und weitergebildeten Verwaltern für die Immobilienwirtschaft und die Eigentümer dar. Dabei hob er besonders die Vorteile von BVI-Verwaltern hervor und unterstrich, wie vorbildlich gerade die Mitarbeiter und Geschäftsführer der Firma Hemrich das weitreichende Fortbildungsangebot des Verbandes nutzen.

Nach einem ausdrücklichen Dank an die Wertschöpfungspartner, ohne die derartige Veranstaltungen nicht möglich wären, eröffnete Gertrud Hemrich die Fachvorträge.

Aktuelle WEG- und Mietrechtsprechung

Dr. Olaf Riecke, Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese, erläuterte in seiner frischen nordischen Art die neuesten Entscheidungen im Wohn- und Gewerberaummietrecht und im Wohnungseigentumsrecht. Es wurde zum Beispiel erörtert, inwieweit ein Wohnungseigentümer verpflichtet ist, an einer Eigentümerversammlung teilzunehmen.

Die Hausordnung – ein überbewertetes, stumpfes Schwert?

Martin Metzger, geschäftsführender Gesellschafter der Alpina Hausverwaltung aus Rosenheim und Mitglied im Vorstand des BVI, widmete sich in seinem Vortrag der Frage, inwieweit es sich bei der Hausordnung um ein überbewertetes, stumpfes Schwert handelt. Martin Metzgers Vortrag überzeugte durch hohe Praxisrelevanz und eine anschauliche Darstellung der Regelungsbereiche eine Hausordnung. Das rege Interesse am Thema Hausordnung spiegelte sich in den vielen Nachfragen durch die Eigentümer und Verwaltungsbeiräte wider.

Rund um die Teilungserklärung

Prof. Dr. Florian Jacoby, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht, Insolvenzrecht und Gesellschaftsrecht der juristischen Fakultät der Universität Bielefeld, griff in seinem Vortrag die nicht immer einfache Differenzierung zwischen Sonder- und Gemeinschaftseigentum auf und erläuterte, welche Gestaltungsmöglichkeiten die Eigentümer im Rahmen von Teilungserklärung und Beschlüssen auch bei Kostenverteilungsregelungen haben.

Die vermietete Eigentumswohnung

Das Programm wurde durch einen erneuten Vortrag von Dr. Olaf Riecke abgerundet. Er beantwortete eine Vielzahl von Fragen zur vermieteten Eigentumswohnung am Beispiel aktueller Rechtsprechung.

Get together und Betriebsjubiläum

Nach den Sachvorträgen lud die Gastgeberin alle Teilnehmer zu einem gemütlichen Get together ein, bei dem Eigentümer nochmals Fragen an die Referenten stellen konnten.

Regen Informationsaustausch gab es auch zwischen den Eigentümern und Verwaltungsbeiräten und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Hemrich Hausverwaltungs-KG.

Die Veranstalterin freute sich ganz besonders darüber, dass auch Eigentümer und Verwaltungsbeiräte aus fremdverwalteten Anwesen und andere Verwalter an der Fortbildungsveranstaltung teilnahmen.

Im Anschluss an das Seminar wurde dann noch mit geladenen Gästen das 40-jährige Bestehen der Firma Hemrich gefeiert. Sowohl das Beiratsseminar als auch die Jubiläumsfeier waren ein großer Erfolg.

Gertrud Hemrich

info@hemrich-hv.de

Zurück