ImEigentum Magazin

Offenes Treuhandkonto oder Fremdgeldkonto in der WEG-Verwaltung?

Seit der Entscheidung zur Teilrechtsfähigkeit der WEG aus dem Jahre 2005 dürfen nur noch offene Fremdgeldkonten angelegt werden, d. h. Kontoinhaber ist stets die jeweilige Wohnungseigentümergemeinschaft und nicht wie früher üblich der Verwalter.

Weiterlesen

Der Mix macht‘s - 8. Bonner Fachseminar fand mit mehr als 100 Teilnehmern großen Widerhall

Zum Thema „Wohneigentumsrecht in der Verwaltungspraxis“ lud die BVI-Mitgliedsfirma Immobilien Dittmann KG Bonn am 10. Oktober 2018 bereits zum achten Mal Eigentümer, Beiräte, Verwalterkollegen und Rechtsanwälte zur Weiterbildung ein.

Weiterlesen

Energie-Verbrauchsschätzung - besser als ihr Ruf

Immer um den Jahreswechsel herum hat die Schätzung Hochkonjunktur. Das liegt zum einen an der biblischen Weihnachtsgeschichte, in der es heißt, „dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde.“ In der Wohnungswirtschaft liegt es jedoch vor allem daran, dass das Gros der jährlichen Verbrauchsablesungen für Heizung und Wasser zu dieser Zeit stattfinden.

Weiterlesen

Bundesgerichtshof stärkt Mieter-Rechte bei Schönheitsreparaturen

Die formularmäßige Übertragung der Schönheitsreparaturen bei unrenoviert übergebener Wohnung ist auch bei Renovierungsvereinbarung zwischen Mieter und Vormieter unwirksam.

 

Weiterlesen

Zur Nichtigkeit des Fortgeltungsbeschlusses über den Wirtschaftsplan

In der Praxis findet oft folgende Vorgehensweise Anwendung: Da die ordentliche Eigentümerversammlung nicht am 2. Januar eines Kalenderjahres stattfinden kann, sondern erst nach Erstellung der Jahresabrechnung des Vorjahres und damit erst einige Wochen/Monate später, wird die Fortgeltung des Wirtschaftsplanes aus dem Vorjahr beschlossen, um eine Liquiditätslücke zu vermeiden.

Weiterlesen

Die Vergütungsverordnung für Immobilienverwalter – ergibt sie Sinn?

Fachverbände wie der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. haben die Forderung nach einer Vergütungsverordnung für den Verwalterberuf in die politische Diskussion eingebracht. Gebührenordnungen gibt es für Juristen und für Notare. Auch Steuerberater und Ingenieure warten mit geregelten Vergütungsrichtlinien auf – und ein professioneller Verwalter ist in gewissem Sinne die Schnittmenge aus all diesen Berufsgruppen.

Weiterlesen