WEG

Die Abkürzung WEG kann für eine Wohnungseigentümergemeinschaft oder auch für das Wohnungseigentumsgesetz (eigentlich: Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht) stehen, weshalb es einer Erklärung bei der Nutzung von „WEG“ bedarf. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft bzw. deren Zusammenwirken wird durch das Wohnungseigentumsgesetz geregelt.

Das selten auch WoEigG genannte, bundesweit gültige Gesetz trat am 15. März 1951 in Kraft und dient unter anderem der Teilungserklärung bei gleichzeitiger Nutzung eines Grundstücks durch zwei oder mehr Parteien. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Gesetz durch schnelle Schaffung von Wohnraum und der Schaffung von Einzeleigentum an Immobilien nötig.

Zurück