Tagesordnung

Die Tagesordnung wird von der Hausverwaltung im Vorfeld der Einberufung einer Versammlung der Eigentümer zusammengestellt. Mit der Einladung zur Eigentümerversammlung (mindestens eine Woche vor dem Termin) werden auch die Tagesordnungspunkte übersandt. So können sich die Teilnehmer entsprechend informieren und vorbereiten sowie Ihre Meinung für Abstimmungen vorarbeiten.

Nicht nur über Punkte auf der vorher kommunizierten Tagesordnung kann bei der Versammlung rechtskräftig abgestimmt werden. Jedoch kann sozusagen außerordentlich abgestimmten Punkten innerhalb eines Monats beim Amtsgericht widersprochen werden. Siehe „Beschlussanfechtung“.

Zurück