Beschlussanfechtung

Im Rahmen einer Eigentümerversammlung werden Beschlüsse zur Immobilie gefasst, welche innerhalb von vier Wochen angefochten werden können. Die Beschlussanfechtung ist von jedem Eigentümer aus möglich und muss beim zuständigen Amtsgericht in Schriftform eingehen.

Nicht notwendig ist die Anfechtung eines Beschlusses, wenn dieser gegen Rechtsvorschriften verstößt oder trotz nicht vorhandener Beschlusskompetenz der Eigentümer gefasst wurde. Dann ist er nämlich nichtig, worauf man sich direkt berufen kann. Siehe auch „Zitterbeschluss“.

Zurück