Abdingbarkeit / Unabdingbarkeit

Laut WEG gibt es für Wohnungseigentümer abdingbare, also nicht zwingende, sowie unabdingbare, also zwingende, Bestimmungen, Vorschriften und verwaltende Aufgaben. Von den abdingbaren Bestimmungen im Wohnungseigentumsgesetz können die Eigentümer per Einigung mit den weiteren Eigentümern abweichen. Geregelt ist dies in §10, Abs. 1, Satz 2 WEG.

Beispiel für abdingbare Vorschriften:

  • §16, Abs. 2 und §25, Abs. 2 WEG über Kostenverteilung und Stimmrecht - hier können abweichende Vereinbarungen getroffen werden

Beispiele für unabdingbare Vorschriften:

  • §1, Abs. 6 und §5, Abs. 1 und 2 WEG zu Zuordnung und Abgrenzung von Gemeinschafts- und Sondereigentum
  • §27, Abs. 1 und 2 WEG über Pflichten und Aufgaben des Verwalters

Zurück