Gesetz für Berufszugangsvoraussetzungen für Immobilienverwalter und -makler tritt in Kraft

Mit dem 01. August 2018 wird das Gesetz zur Einführung von Berufszugangsvoraussetzungen für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter und Immobilienmakler in Kraft treten. Bis zu diesem Stichtag müssen Verwalter und Makler eine Gewerbeerlaubnis nach §34c der Gewerbeordnung beim Gewerbeamt oder der IHK beantragt haben.

Übergangsfrist für bereits tätige Verwalter

Gewerbetreibende, die vor dem 01. August 2018 Wohnimmobilien verwaltet haben und diese Tätigkeit nach dem 01. August 2018 weiterhin ausüben wollen, sind verpflichtet, bis zum 01. März 2019 diese Erlaubnis zu beantragen. Zur Einholung der Erlaubnis müssen Verwalter und Makler folgende Nachweise erbringen:
- SCHUFA-Auskunft
- Unbedenklichkeitserklärung des Finanzamts
- Polizeiliches Führungszeugnis
- Nachweis Vermögensschadenversicherung

Versicherungspflicht

Der Nachweis über eine ausreichende Vermögensschadenversicherung - die Mindestversicherungssumme beträgt nach jetzigem Stand 500.000 Euro für jeden Versicherungsfall und 1.000.000 Euro für alle Versicherungsfälle eines Jahres - sollte nach dem vorliegenden Verordnungsentwurf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als drei Monate sein, sonst wird eine Erlaubnis nicht erteilt.

Weiterbildungspflicht
Dokumentations- und Erklärungspflicht

Immobilienverwalter und –makler müssen auch einen Weiterbildungsnachweis über 20 Stunden Weiterbildung innerhalb von drei Jahren erbringen. Bereits tätige Immobilienverwalter also das erste Mal zum 31. Januar 2021 für den Weiterbildungszeitraum 2018-2020.
Von der Fortbildungsverpflichtung befreit sind diejenigen, die einen Ausbildungsabschluss als Immobilienkaufmann oder Immobilienkauffrau oder einen Weiterbildungsabschluss als Geprüfter Immobilienfachwirt oder Geprüfte Immobilienfachwirtin erworben haben. Für sie beginnt die Pflicht zur Weiterbildung drei Jahre nach Aufnahme ihrer Tätigkeit.

Informationspflicht gegenüber Auftraggeber

Der Weiterbildungsnachweis muss gegenüber dem Eigentümer nur auf Nachfrage erfolgen. Er kann auch auf der Unternehmenswebseite präsentiert werden.

Stichtag ist der 01. August 2018

nach oben
Kommentare
Kommentieren
Kommentar schreiben